Französischer Apfelkuchen

75 g Butter

75 g Zucker

1 Pöckchen Vanillezucker

2 Eier

110 g Mehl

30 g Stärlemehl

1/2 tl Backpulver

Belag

1 kg saure Äpfel

Saft von einer Zitrone

etwas  Zimt

2 El grober Zucker

Guß 5-6 El Quittengelee

Die Äpfel in Scheiben schneiden und mit dem Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden. Mit Zucker und Zimt bestreuen.

Das Fett mit dem Zucker, Vanillezucker und den Eiern schaumig rühren. Wenn die Masse recht schaumig ist, das Mehl, vermischt mit Stärkemehl und Backpulver dazugeben.Alles gut verrühren und den Teig in eine Springform oder Tortenform geben. Die Apfelscheiben auf dem Tortenboden verteilen und im vorgeheiztem Backofen bei 200 Grad ca 40 Minuten backen.

Den heißen Kuchen mit Quittengelee überziehen und den Kuchen genießen.

 

Mousse au chocolat

100 g dunkle Blockschokolade

50 g gute Milchschokolade

5 Eiweiß

1/8 l süße Sahne

Im Wasserbad die zerstückelte Schokolade zerlaufen lassen und vorsichtig rühren, aber um keinen Preis wasser dazu kommen lassen. Eiweiß mit einer Spur Salz sehr steif schlagen und kühl stellen.

Sahne ebenso steif schlagen, beides vermischen. Die dickliche Schokoladensauce unter die Eiweiß-Sahne-Mischung rühren. Dies Schokoladenmasse wird entweder in Portionsschüsselchen oder in ein Dessertglas gefüllt. 24 Stunden stehen lassen, zuerst kanz langsam abkühlen,später in den Kühlschrank.

 

Cheeseburger

Hallo warum immer nach Mac Donalds gehen. Machen Sie doch den Cheeseburger zu Hause.

Man nehme 500 gramm oder weniger 1 Eigelb und Zwiebelsalz (gibt ein besonderes Aroma). Vermische dieses mit Pfeffer und Salz. Daraus 4  flache Frikadellen formen. Die werden von beiden Seiten 5 Minuten gebraten. Ebenfalls brauch man ein weiches Brötchen, halt wie die Normalen Cheeseburger so aussehen.

Auf die schon gebratene Seite lege man eine Scheibe Chesterkäse und brate sie weiter bis die andere Seite fertig ist.

Speck Kipferl

224 g Philadelphia Frischkäse, weich
8 Scheiben Speck, gekocht, zerbröckelt
35 g geriebener Parmesan
40 g fein gehackte Zwiebeln
8 g gehackte frische Petersilie
15 ml Milch
448 g Fertigteig aus der Dose ( Halbmondteig )

1.Backofen auf 175°C vorheizen.
2.Alle Zutaten außer den Halbmond Teig vermischen.
3.Die Mischung auf die Teigdreiecke schmieren und die dann rollen. Das ganze auf ein Backblech legen.
4.Für 12-15min backen oder bis sie goldbraun sind. Warm servieren.

Dominikanische Haferflocken

355 ml Milch
40 g Haferflocken
25 g Weißzucker
0,6 g gemahlener Zimt
1 g geriebene Muskatnuss
1 g Salz

1.Milch, Hafer, Zucker, Zimt, Muskat und Salz in einem Topf vermischen und unter ständigem Rühren für 2 Minuten zum Kochen bringen.

Smoothie

120 ml fettarme Milch
120 ml fettfreien Joghurt
0,5 gefrorene Banane, geschält und gehackt
20 g Pulver Proteinergänzung
15 g Leinsamen
5 ml Honig
110 g gefrorene Erdbeeren

1.In einem Mixer die Milch, Joghurt, Banane, Proteinpulver, Leinsamen, Honig und Erdbeeren mischen

Quark-Kirsch-Auflauf

3 – 4 Portionen

3 Eier
2 Eßl.  Margarine
1 Pck. Vanillinzucker
50 g Grieß
500 g Magerquark
Saft 1 Zitrone
etwas flüssigen Süßstoff
500 g Kirschen (ersatzweise 1 Glas)
20 g gehobelte Mandeln

Eier trennen. Margarine in einer Rührschüssel cremig aufschlagen, die Eigelbe nach und nach unterrühren, dann Vanillinzucker, Grieß, Quark und den Zitronensaft unterrühren. Mit dem flüssigen Süßstoff abschmecken.
Kirschen waschen, trocken tupfen und entsteinen (Glas-Kirschen sehr gut abtropfen lassen). Kirschen unter die Quarkmasse rühren.
Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben, dann in eine gefettete Auflaufform füllen, mit den gehobelten Mandeln bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 30 Min. backen.

Omelett für 1 Person

1 El butter

3 Eier

1 El Milch

1 Prise Salz

Puderzucker zum Bestäuben

Butter in die Pfanne, heiß werden lassen. Eier Milch und Salz vermischen und dann in dei heiße Pfanne geben.Auf einer seite leicht braun braten. Der Teig soll auch auf der anderen Seite fest sein. Omelett zusammenklappen und mit Puderzucker bestäuben

Marmorkuchen

200g       Magarine
200g        Zucker
3                 Eier
1 P.             Vanillinzucker
300g         Mehl
2 Tl.           Backpulver
2 EL.          Kakao
2 EL.          Zucker
2 EL.          Milch
Puderzucker zum bestreuen
Die Magarine, Zucker, Vanillinzucker und die Eier schaumig rühren.
Mehl mit Backpulververmischen, dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren.
Napfkuchenform fetten und 2/3 des Teiges hineingeben.
Den Rest mit Kakao, 2 EL.Zucker und der Milch verrühren auf den hellen Teig geben
und mit einer Gabel unter den Teig ziehen.
Teig einfüllen und bei 175°C ca 60 – 70 Min. backen.

Amerikanischer Schinkenkuchen

225 g Mehl

100 g Butter

1 Prise Salz

Belag:

175 g gekochter Schinken

100 g geriebener Emmentaler

250 g Tomaten

2 Eier

1/4 l süße Sahne

Pfeffer, Salz, 1/2 Tl Thymian

Das Mehl in eine Schüssel geben und in Flöckchen geschnittenes Fett, 6 El Wasser und Salz darübergeben. Alles zu einem Mürbeteig verkneten und 1/2 Stunde kalt stellen

Danach ein Springform damit auslegen. Mit der Gabel am Boden mehrmals einstechen. Den Schinken in feine Streifen schneiden und auf den Boden legen. Den geriebenen Käse darüberstreuen . Tomaten in Scheiben schneiden und darauflegen. Die Eier mit der Sahne verquirlen und mit Pfeffer und Salz abschmecken, zum Schluß der Thymian unterrühren. Die Masse über die Tomaten gießen und im auf 225 Grad vorgeheiztem Ofen etwa 30 Minuten backen.


Seite 1 von 22612345...102030...Letzte »