Fischmayonnaise

Fisch

Mayonnaise

Zitronen

Salz

Pfeffer

Senf

Worcestersauce

Grüner Salat

Tomaten

Eier

Oliven oder Kapern

Für die Fischmayonnaise kann man jeden gekochten grätenfreien und enthäuteten Fisch verwenden. Diesen gut abtropfen lassen, zerkleinern und leicht auspressen. Dann mit einer festen, pikanten Mayonnaise, etwa Zitronensaft, weißem Pfeffer, Salz, Senf und Worcestersauce vermischen und auf einer Glasschüssel aufgehäuft anrichten.Mit leicht verdünnter Mayonnaise übergießen und nach Wahl mit grünem Salat, Tomatenscheiben, Eischeiben,Oliven und Kapern garnieren. Die Mayonnaise kann man auch mit Tomatenketschup oder Curry abschmecken.

Marinierte Fische

4 Forellen

2 El Öl

1/16 l Öl

1 große Zwiebel

200 g Champignons

Petersilie

6 Tomaten

1/16 l _Tomatenketchup

1 Zitrone

1/8l Weißwein

Salz, Pfeffer

1 Lorbeerblatt

1 Thymianstengel

2 Gewürznelken

Die Fische werden sauber geputzt, gewaschen, mit einem Tuch trockegewischt, einige Male leicht eingeschnittten. Dann salzen, pfeffernund in sehr heißem Öl leicht anbraten. E ine feingeschnittene Zwiebel in 1/16 l Öl leicht anrösten, in Scheiben geschnittnen Champignons, gehackte Petersilie, geschälte Tomaten und Ketschup dazugeben, mit etwas Weißwein und ´Zitronensaft begießen, 1 Lorbeerblatt, 1 Stück Thymian, 2 Gewürznelken und das nötige salz hinzufügen. Alles zusammen aufkochen lassen und in einer Glasschüssel snrichten, mit gehackter Petersilie bestreuen.

Gurke geschmort

500 G Gurken

60 g geräucherter Speck

Öl

8 El saure Sahne

Dill, Salz, Zucker, Pfeffer

Gurken sind sehr wasserreich (95%) und besonders kalorienarm, aber reich an Vitamin a. Während zum Salat die langen schlanken Gurken benüßt werden dienen die dicken , kurzen als Gemüse.

Die Gurke schälen und halbieren, die Kerne mit einem Löffel herauskratzen. Gurke in Stücke schneiden. Speck würfeln und in heißem Öl ausbraten. Gurkenstücke sowie Salz, Pfeffer, und Zucker hinzufügen. Mit einen Eßlöffel Wasser begießen und zugedeckt bei schwacher Hitze gut 5 Minuten schmoren lassen. Dill kleinschneiden und mit saurer Sahne kurz vor dem Servieren dazugeben.

Großmutters Diplomatenpudding

1 Tl Butter

200 g Löffelbisquits

2 Likörgläser Rum

1 Dose Ananasstücke

100 g Rosinen

2 El Mandelblättchen

4 El Zucker

3 Eigelb

1/8 l Sahne

2 El Mehl

Eine Puddingform mit Butter ausfetten un dmit Löffelbisqutts auslegen. Mit etwas Rum beträufeln.

Die Ananasstücke auf einem Sieb gut abtropven lassen. Mit den Rosinen, Mandelblättchen, Zucker und Rum abschmecken. Abwechelnd wird nun eine Schicht Früchte und eine

Schicht Löffelbisquits in díe Puddingform gegeben, den Abschluß bilden Biskuits

Eigelb, Sahne und Mehl zusammen glattrühren und über Zutaten in der Form gießen. Den Deckel der Puddingform gut schließen und im Wasserbad das Ganze etwa 45 Minuten kochen.

Den Diplomatenpudding auf eine Vorgewärmte Platte stürzen und heiß servieren. +

Kalte Tomatensuppe

Zutaten

200g Fleischtomaten
125 ml Fleischbrühe
2 EL Rotwein
Grüne Pfefferkörner
Basilikum
1 Prise Gin
Jodsalz

Die enthäuteten, entkernten und klein geschnittenen Fleischtomaten pürieren und mit der Fleischbrühe und dem Rotwein vermischen. Das ganze wird dann noch mit Pfefferkörnern, Basilikum, etwas Gin und Jodsalz abgeschmeckt. Die Suppe wird kalt serviert.

Apfelsuppe mit Eis für 2 Personen

Zutaten

375ml Apfelsaft
1/4 Zimtstange
1/2 Zitrone; die Schale
375g Äpfel
1/2 EL Apfelsaft
1/2 TL Vanillepuddingpulver
50g Rum Rosinen
1 EL Zucker
250 ml Vanilleeis

Der Apfelsaft wird mit der Zitronenschale, der Zimtstange und den geschälten, entkernte und in Spalten geschnittenen Äpfeln aufgekocht. Wenn der Apfel zerfallen ist, wird die Zimtstange und die Zitronenschale rausgenommen. Dazu kommen 2 EL Apfelsaft, das Puddingpulver und die Rosinen. Die Suppe jetzt noch mit Zucker abschmecken und kühlen. Das ganze wird mit 1-2 Kugeln Eis serviert.

Zwiebelsuppe

Zutaten

500g Zwiebeln
3/4 l Fleischbrühe
1/4 l Weisswein
1 EL Mehl
8 Maultaschen
200g geriebener Käse

Die Zwiebeln werden in Ringe geschnitten und im Fett gedünstet bis sie glasig sind. Danach stäubt man etwas Mehl darüber und röstet die Zwiebelringe an. Jetzt die Brühegeben und 9-10 Min. kochen. Nun die Maultaschen zugeben und 5 Min. ziehen lassen. Mit Pfeffer und Weisswein abschmecken und dann mit Käse bestreuen und bei 200°C ca. 10 Min. backen.

Sprudelkuchen

3 Tassen Mehl
2 Tassen Zucker
1 Tasse Öl
1 Tasse Sprudel
3 Eier
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver

Das Mehl mit dem backpulver mischen. Eier, Öl ,Zucker und Vanillezucker in eine schüssel geben und schaumig verrühren.Das Mehl abwechselnd mit dem Sprudel in die Eiermasse rühren. Eine Topfkuchenform mit Magarine auspinseln und mit mehl bestäuben. Den Kuchenteig einfüllen. Bei 200° ca. 50-60 minuten backen.

Kartoffelpuffer mit Apfelmuß oder Frischkäse

 

  • 1 Kg Kartoffeln
  • 3 Eier
  • ca. 300g Mehl
  • Salz
  • 1 Glas Apfelmuß
  • oder Apfelmuß selbst kochen
  • 1 Pck. Frischkäse

Die Kartoffeln ganz normal schälen und waschen wie gewohnt. Mit einer Reibe oder Raspelmaschine ( am besten sind große Raspel) die Kartoffeln raspeln.Zu den Kartoffeln die Eier geben, ca. 300g mehrl und salz nach bedarf, Das ganze gut miteinander verkneten(am besten mit der Hand), bis sich ein semiger Teig daraus ergibt. Eine Pfanne mit Magrarine erhitzen und immer einen Eslöffel Teig nehmen und flach drücken.(In eine pfanne passen meist drei Stück).Wenn die unterseite schön gebräunt ist wenden und die andere Seite schön braun anbraten. ( Manche mögen es Knusprig, andere nicht so gern, ist jedem selbst überlassen). Wenn sie fertig sind raus nehmen und am besten im Ofen bei 90 Grad warm halten, bis die anderen fertig gebraten sind.
Dazu schmeckt sehr gut Apfelmuß gekauft (oder selbst gemacht) oder man isst Sie mit Frischkäse. Wahlweise kann man auch Zucker drauf streuen.

Guten Appetit.

Hackbraten

2 Zwiebel

2 El Fett

2 Semmel

100 g geräucherter Speck

500 g Hackfleisch

2 eier

Salz, Pfeffer

1 zerriebene Knoblauchzehe

4 El Semmelbrösel

2 El Öl

Die Zwiebeln kleinschneiden und im zerlassenen Fett etwas andünsten. Die Semmeln einweichen und ausdrücken. Den Speck fein hacken. Das Fleisch mit allen Zutaten gut vermengen, zu länglichen Rollen formen, in Semmelbrösel wälzen und in die gefettete Bratpfanne legen. Bei guter Mittelhitze im vorgeheizten Backofen braten.

Während des Bratvorgangs die Oberseite des Hackbratens einige Male mit zerlassener Butter bestreichen.


Seite 1 von 22612345...102030...Letzte »