Rindfleisch-Sellerie-Salat

4 Stangen Bleichsellerie

200 g gekochtes Rindfleisch

2 tomaten

8 Olivern mit Paprikafüllung

1/2 kl-Dose Brechbohnen

1 Zwiebel

1 Beutel Salatmayonaise

1 Tl Senf

2 El Zitronensaft

je 1 Msp.Pfeffer,Salz, Zucker und gemahlenen Salbei

Die gewaschenen Selleriestangen in feine Scheibchen das Rindfleisch in Streifen und die gehäuteten, entkernen Tomaten in Würfel, die Oliven in Scheiben schneiden. Bohnen abtropfen lassen.

Aus den übrigen Zutaten eine pikante Essig-Öl-Marinade bereiten, über den Salat geben und alles locker durchmischen.

Im Kühlschrank 1 Stunde durchkühlen lassen.

 

Rotkohl mit Eßkastanien

1 kg Rotkohl

3 El Schweineschmalz

1 Zwiebel

1 Lorbeerblatt

2 Gewürznelken

1 Msp. Pfeffer und Salz

1/2 Tl Zucker

2 Tassen Wasser

2 Tl Instant-Brühe

1 Dose Eßkastanien

1 glas Rotwein

Den Rotkohl putzen, vierteln und den Strunk herausschneiden. Den gewaschenen Rotkohl in feine Streifen schneiden oder raspeln. In einem Topf das Schmalz erhitzen, Zwiebelwürfel darin glasig werden lassen, den Rothohl dazugeben und andünsten.

Die Gewürze, Wasser und Brühe hinzufügen und das Gemüse bei geschlossenem Toüf in etwa 35 Minuten garschmoren.In den letztn 10 Minuten die Eßkastanien mitschmoren.

Mit Rotwein und einigen Spritzern Kümmel abschmecken.

Vanillekipferl

— Zutaten —
2 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
1 Prise Salz
50 g Puderzucker
80 g gemahlene Mandeln
200 g Mehl
75 g Zucker
150 g Butter
— Anleitung —
Zuerst die Butter in Stückchen mit Salz, Mehl, Zucker und Mandeln vermischen, flott zu geschmeidigem Teig kneten und den Teig in Folie gewickelt über Nacht im Kühlschrank lassen. Danach den Backofen auf 190°C Unter- und Oberhitze vorheizen, das Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig portionieren, zu eher dünnen Rollen formen und in etwa 6 cm lange Stücke schneiden, was etwa 30 Stück ergibt. Schließlich die Teigstücke flott zu Kipferln formen, auf das Backblech legen, etwa 12 Minuten backen und Puderzucker und Vanillezucker miteinander vermischen. Nurnoch die Kipferl heiß in dem Zuckergemisch wälzen und fertig!

Glasnudelsuppe

Zutaten

1 Dos. Gemischte Pilze
200g Karotten
1 Kohlrabi
1 l Gemüsebrühe
50g Glasnudeln
2 EL Öl
1 EL Sojasauce
1 Schuss Kardamon
Salz und Pfeffer

Pilze waschen. Die Karotten und den Kohlrabi schälen und in dünne Stifte schneiden. Die Pilze werden ebenfalls in etwa gleichgroße Stücke zerteilt. Das ganze wird dann mit etwas Öl in einem Topf für ca. 5 Min. angebraten. Jetzt die Brühe hinzugeben und das ganze 10 Min. auf kleiner Hitze kochen lassen. Danach werden die kleingeschnittenen Glasnudeln zusammen mit den Gewürzen dazugegeben und 5 Min. mitgekocht. Das ganze kann man noch mit Sojasoße abschmecken.

Kaffeeglasur

150g    Puderzucker
1/2 TL  Pulverkaffee
2-3 EL  Wasser

Den Puderzucker mit dem Wasser und dem Pulverkaffee etwa 3 Min. zu einer Glasur verrühren.

Zwiebelbrot

250g        Mehl
250g        Roggenmehl
40g           Hefe
3                 Zwiebeln
5 TL:         lauwarmes Wasser
50g           Fett
1 TL.         Salz
1/4L         lauwarmes Wasser
Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde bilden. Die Hefe hineinbrökeln.
Mit 5 TL warmem Wasser zu einem Vorteig rühren und ca. 15 Min. gehen lassen.
Die Zwiebeln schälen, würfeln und im Fett anrösten. Zusammen mit dem Salz und 1/4L Wasser
zum Teig geben und zu einem festen Teig verkneten.Nochmals 30 Min. gehen lassen.
Einen Laib formen und auf einem gefetteten Backblech bei 175°C 90-120 Min. backen.
Nach der Hälfte der Backzeit mit Wasser bestreichen.

Kräuterbrot

500g        Mehl
30g           Hefe
1 Prise     Zucker
5 TL:         lauwarme Milch
30g           Magarine
3                 Eier
1 TL.          Salz
1/4L           lauwarme Milch
Petersilie, Schnittlauch und Dill
Pfeffer zum würzen.
Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde bilden. Die Hefe hineinbrökeln.
Mit Zucker und 5 TL lauwarmer Milch zu einem Vorteig rühren und ca. 15 Min. gehen lassen.
Die Magarine, Eier, Salz,Pfeffer und 1/4L Milch dazugeben und alles miteinander verkneten
bis sich Blasen bilden. Die Kräuter waschen und hacken und unter den Teig kneten.
Nochmals 30 Min. gehen lassen, in eine gefettete Kastenform geben und bei 200°C 30-40 Min. backen.

Spritzgebäckringe

— Zutaten —
1 Prise Salz
1 Tl abgeriebene Zitronenschale
1 Ei
Mark einer Vanilleschote
300 g Mehl
90 g Puderzucker
220 g weiche Butter
Zum Dekorieren:
100 g dunkle Kuvertüre
— Anleitung —
Zuerst alle Zutaten zu einem glatten Rührteig verarbeiten und durch einen Spritzbeutel mit Sterntülle auf ein Backblech, welches mit Backpapier ausgelegt ist Kreise aufspritzen. Danach im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 12 Minuten so lange backen, bis sie hellgelb sind. Schließlich kann man die Spritzgebäckringe nach Lust und Laune mit der Kuvertüre verzieren.

Bruschetta

6 Tomaten, gehackt
55 g getrocknete Tomaten in Öl
3 Gewürznelken Knoblauch
60 ml Olivenöl
30 ml Balsamico-Essig
10 g frisches Basilikum, Stiele entfernt
2 g Salz
0,5 g gemahlener schwarzer Pfeffer
1 Französisches Baguette
225 g zerkleinerter Mozzarella

1. Ofen vorheizen.
2. Tomaten, sonnengetrockneten Tomaten, Knoblauch, Olivenöl, Essig, Basilikum, Salz, Pfeffer in einer Schüssel vermischen. 10 Minuten gehen lassen.
3. Baguette in Scheiben schneiden, auf ein Backblech legen und 1-2 Minuten backen.
4. Die Tomatenmischung auf die Scheiben und oben drauf den Mozarella legen
5. Das ganze nochmal 5 Minuten backen.

Schweinefleisch mit Chinakohl

Für 2 Portionen:
200g        Schweinefleisch
300g        Chinakohl
1 kl.          Stange Porree
1 EL          Öl
1 TL          Speisestärke
150 ml    Gemüsefond
2 EL         Essig
2 EL          trockener Sherry
1 EL          Sojasauce
1 Msp.      Chilipaste
2-3            Süßstofftabletten
frischer Koreander
Das Fleisch waschen,trocknen und in fingerdicke Streifen schneiden.
Das Gemüse putzen, waschen und in streifen schneiden.
Öl erhitzen, Fleisch anbraten, Gemüse hinzufügen und unter wenden 3 Min.
weitergaren. Speisestärke darüber streuen und einmal gut umrühren.
Fond aufgießen. Mit Essig, Sherry, Sojasauce ablöschen und je nach Geschmack mit Chilipaste
mehr oder weniger scharf würzen. Alles nochmals aufkochen lassen.
Zum Servieren mit Koriander bestreuen.


Seite 1 von 22612345...102030...Letzte »