Großmutters Streuselkuchen

Zutaten:

250 g Margarine

250 g Zucker

1 Vanille-Zucker

4 Eier

1 Prise Salz

75 g Kakaopulver

1 Tl Pulverkaffee

500 g Mehl

1 Päckchen Backpulver

1/8 Liter ilch

125 g Cocktalirschen

50 g Wallnüsse

Glasur:

200 g Puderzucker

2-3 EL Wasser

75 g Wallnuskerne

Zubereitung:

Rührteig bereiten.Cocktailkirschen  halbieren und Wallnüsse   unter den Teig ziehen, in Napfkuchenform im vorgeheizten Ofen bei 175 °-200° C ca.75 Minuten backen. Mit Puderzuckerglasur den noch warmen Kuchen bestreichen.

Geröstete Grießsuppe

120 g Grieß

80 g Butter

1 l  Fleischbrühe

2 Eigelb

4 El süße Sahne

Salz, Muskatnuss, Petersilie oder andere Kräuter

 

Zubereitung:

Den Grieß in heißer Butter langsam goldgelb rösten. Mit Fleischbrühe auffüllen und bei leisem Kochen den Grieß quellen lassen. Mit Salz und Muskatnuss würzen. Die mit Eigelb vermischte Sahne unter die heiße, nicht mehr kochende Suppe ziehen und mit Petersilie oder anderen Kräuter bestreuen.

 

Marsala-Fleischbrühe

Zutaten:

250 gr Rindfleisch

1 Bd. Suppengrün

1 Zwiebel

einige Gewürznelk, Salz Pfeffer Liebstöckel

1 Tasse Marsalawein

Petersilie

Zubereitung:

Suppengrün putzen und mit dem Rindfleisch in 1 l wasser kochen. Die Zwiebel schälen, Gewürznelken hineinstecken und mitkochen lassen. Fleischbrühe mit Salz, Péffer und Liebstöckel würzen. Gelegentlich während des Kochens etwas Wasser hinzugießen. Das Fleisch der Suppe entnehmen und die Suppe passieren. DenMarsalawein hinzugießen. das Fleisch in Würfel schneiden und wieder in die Suppe geben. Noch einmal kurz kochen lassen. Beim Servieren viel frisch gehackte Petersilie über die Suppe streuen.

Aprikosenkaltschale mit Schneeklößchen

Zutaten:

500 gr Aprikosen

1/2 l Wasser

1/2 l leichter Weißwein

100-150 gr Zucker

1/2 Vanillestange

1/2 Zimtstange

2-3 Nelken

1 El Stärlemehl

etwas Wasser

Saft einer Zitrone

Zutaten für Schneeklöße

1 Eiweiß

1 Tl Zucker

etwas Zimt zum bestreuen

Zubereitung:

Die Aprikosen heiß überbrühen, abziehen, halbieren und den Kern entfernen. Die Aprikosenhälften mit Wasser, Weißwein, Zucker, Zitronenschale, dem herausgeschabten Vanillemark der Schote, Zimtstange und Nelken zum Kochen bringen. 10-15 Minuten leicht kochen lassen.

Gewürze und Zitronenschale herausnehmen. Stärkemehl mit dem Wasser verrühren und die Flüssigkeit damit binden. Mit Zitronensaft abschmekcen und kühl stellen.

Das Eiweiß sehr steif schlagen. Den Zucker unter Schlagen hineinrieseln lassen. Vor dem Servieren mit einem Teelöffel Häufchen auf die Kaltschale setzen und mit etwas Zimtpulver bestäuben.

Kalbsherz gebraten

2 Kalbsherzen

2 gestr. El Mehl

6 El öl

1 geh. El Butter

2 El Cognac

Petersilie

Die Kalbsherzen halbieren, die inneren Stränge entfernen und gut waschen. Trockentupfen und in möglichst dünne Scheiben schneiden und allseits in Mehl wälzen. Öl erhitzen, die Fleischscheiben darin auf beiden Seiten braten. Butter zufügen und aufschäumen lassen.

Würzen Cognac darübergießen. Deckel einige Minuten aufsetzen. Mit Petersilie bestreuen.

Joule ca. 6530 Kalorien 1560

Schinken in Burgunder

4 Scheiben gekochter Schinken ca 1 cm dicke Scheiben

25 gr Butter

2 El Mehl

8 El Sahne

2 Glas Rotwein (französischer Burgunder)

Salz, Pfeffer

Nelken pulverisiert

Den Schinkenscheiben in heißer Butter auf beiden Seiten braten, herausnehmen und warm stellen. Bratfett mit Mehl verrühren, ren Rotwein hinzugeben und bei gelinder Hitze, es darf nicht kochen, die Sahne unterrühren. Mit den Gewürzen abschmecken. Die Schinkenscheiben in die Sauce legen und darin kurz aufkochen.

Käseauflauf „Gruyére“

50 gr Butter

50 gr Mehl

1/4 l Milch

3 Eigelb

1 Ei

75 gr Geriebener Gruyére Käse

75 g geriebener Emmentaler Käse

Geriebene Muskatnuß

Salz

weißer Pfeffer

etwas Kirschwasser

3 Eiweiß

Aus Butter und Mehl eine helle Schwitze bereiten, die mit Milch verlängert und aufgekocht wird. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Eigelb, Ei und geriebener Käse nach und nach in die abgekühlte Flüssigkeit rühren. Mit Muskat, Salz, Pfeffer und einigen Tropfen Kirschwasser fein würzen.

Eiweiß sehr steif schlagen und unter die Käsemasse heben. Auflaufform fetten, die Mischung einfüllen mit etwas geriebenem Käse bestreuen und im vorgeheiztem Backofen bei 220 grad 15 bis 20 Minuten überbacken

Berliner Eintopf

1 küchenfertiges Suppenhuhn ca 1000 gr. 1 1/2 l ‚Wasser, Salz, 2 Möhren, 1 kl. Sellerieknolle,  200 gr Reis, 250 gr Erbsen, 1 kl.Dose Brechspargel Pfeffer, 1 Bd Petersilie

Das Suppenhuhn ca 90 Minuten im kochendem Wasser kochen. Die Möhren kleinschneiden und den Sellerie würfeln. Das Gemüse 30 Minuten vor Ende der Garzeit in die Brühe geben. Nach 90 Minuten das Huhn aus der Brühe nehmen.

Den Reis in der kochenden Brühe in 15 Minuten körnig garen. Nach 5 Minuten auch die Erbsen zugeben. Erst kurz vor schluß den Spargel in die Suppe legen.

In dieser ZEIT  das Huhn häuten, das Fleisch vom Knochen lösen  und in mundgerechte Stücke schneiden und wieder in die Brühe geben. Jetzt die Suppe mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss die gehackte Petersílie auf den Eintopf streuen.

Schokoladenauflauf

200 gr. Schokolade

200 gr. Zucker

1 l Milch

160 gr. Mehl

10 Eier

80 gr. Butter

Milch, Mehl, Zucker, geriebene Schokolade und drei Eigelb mischen. Mit Butter unter ständigem Rühren zu einem glatten Brei kochen. Abkühlen lassen und zwei weitere Eigelb hinzugeben. Eiweiß steif schlagen und unterziehen. Die Auflaufform mit Butter ausstreichen, die Masse hineinfüllen und bei mäßiger Hitze etwa eine halbe Stunde backen. Rasch servieren, damit der Auflauf nicht zerfällt.

Krabben Cannelloni

4 Personen

400 g  Krabben
2  Eßl.  Butter
1   Frühlingszwiebeln
4   Tomaten – gewürfelt
100 g  Champignons – fein gehackt
2 Eßl.  Mehl
1 Eßl.  Weißwein
Salz
Pfeffer
1  Zweig  Zitronenmelisse
400 g  Cannelloni
1/4 l  Tomatensauce
200 g  Mozzarella

Butter erhitzen, Zwiebeln darin glasig schwitzen, Krabben und gewürfelte Tomaten und feingehackte Champignons dazugeben. Mehl mit Weißwein verrühren und die Gemüsemischung binden. Mit Salz, Pfeffer und feingehackter Zitronenmelisse abschmecken und alles erkalten lassen.
Cannelloni in Salzwasser 5 Min.n ziehen lassen, abtropfen und mit Krabben-Gemüse-Mischung füllen. In eine gefettete Auflaufform schichten, mit Tomatensauce übergießen und mit Mozzarella bedecken.
In den vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 15 Minuten backen.


Seite 10 von 226« Erste...89101112...203040...Letzte »