Amerikaner

Zutaten:

3 Eier

500g Mehl

125ml Milch

1 Prise Salz

Pkt Backpulver

Zitronenschale

100g Puderzucker

175g Zucker

125g Magarine

3-4 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Zunächst einmal den Backofen auf ca 200° vorheizen.Danach 125g Magarine in einer Schüssel cremig rühren.Danach den Zucker,sowie die Eier und die Zitronenschale hinzurühren.Jetzt das Backpulver und die Milch gleichmässig unterühren,sodass die Masse auch gleichmässig verrührt ist!

Nun auf dem Backblech Backpapier auslegen und 2 gehäufte Esslöffel Teigmasse mit ein wenig Abstand als Haufen auf das Backpapier legen.

Das ganze dann ca 15-20minuten Backen lassen

Nun die Zuckerglasur:

Zubereitung:

100g Puderzucker und 3-4 EL Zitronensaft in einer Schüssel mischen dann die Unterseite der gebackenen Amerikaner damit einstreichen und trocken lassen.

Fertig sind die leckerein und das war doch auch einfach!

Bananen gebraten

4 Portionen

3 Eßl. Limonen- oder Zitronensaft
100 g  braunen Zucker
1/2 Tl. Muskat
50 g  Butter
6 Eßl. Rum
4 Bananen

Bananen schälen, längs halbieren und in eine feuerfeste Auflaufform legen, mit Limonensaft beträufeln, mit Zucker und Muskat bestäuben und mit Butterflöcken belegen
Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad C  10 Minuten überbacken. Den Rum erwärmen, über die Bananen gießen, anzünden und brennend servieren.

Pariser Nockerln

1/8 l Milch

20 g Butter

100 g Mehl

150 g gekochte Kartoffeln

2 El Parmesan

2 eier

Etwas Butter

Salz

Bechamelsauce: 30 g Butter, 30 g Mehl, 3/8 l Milch, 1Ei, 2 EL Parmesan, Salz, Muskat

Bechamelsauce wie folgt zubereiten: Butter, Mehl und Milch zusammen zu einem Teig verarbeiten, das ganze Ei den Parmesankäse und die Gewürze einarbeiten.

Milch mit Butter und Salz aufkochen, Mehl beigeben, glatt verrühren und nachher am Feuer abrösten. Dann 2 ganze Eier, 20 g Parmesan, die passierten Kartoffeln und Salz dazumischen. Aus diesem Teig Nockerln stechen, in kochendes Salzwasser einlegen und 2-3 Minuten vorsichtig ziehen lassen. Diese Nockerln werden sodann in eine feuerfeste Schüssel geegeben und mit einer flüssigen Beachmelsauce übergossen.

Dann sehr stark mit Parmesan bestreuen, etwas Butter darübergeben und in dehr heißem Roh garinieren.

Hühnersuppe

Zutaten:

1KG Suppenhuhn

1xStange Poree oder 2 Stangen Lauch

2x Möhren

1-2 Tassen Reis

Maggi wer es mag

Zubereitung:

Das Huhn in einem Topf kochen lassen ca 2STD. Nachdem es fertig gekocht ist raus holen und auseinander nehmen. Ist teilweise sehr anstrengend und darauf achten das keine Knochen oder so darin enthalten sind.

Das klein gemachte Huhn nun wieder zu dem Wasser hinzugeben und weiter kochen lassen.

Die Möhren,den Lauch oder Poree klein in scheiben schneiden und hinzufügen.

Nun auch den Reis mit dabei geben und das ganze weiter ca 1std kochen lassen, ein wenig mit Maggi würzen 😉

Lecker ist die Hühnersuppe und bei den kalten Wintertagen das beste um Krankheiten vorzubeugen

Schwarzwurzeltopf

500 g Kalbfleisch

30 g Butter

Salz

Pfeffer

1/2 l Fleischbrühe

750 g Schwarzwurzel

300 g Erbsen (tiefgefroren)

300 g Tomaten

2 Eigelb

1/8 l süße Sahne

Paprika

geriebene Muskatnuß

einige Tropfen Worcestersauce

1 El gehackter Dill

Das Fleisch in Würfel schneiden, in Butter anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Fleischbrühe übergießen. Die Schwarzwurzel i ca 4 cm langeen Stücke schneiden und in den Tropf mit hineingeben und 40 Minuten garen.

Erbsen und in Achtel geteilte Tomaten hinzufügen und weitere 10 Minuten dünsten.

Eigelb un Sahne verquirlen und zum Binden uterrühren. Mit Gewürzen abschmecken und nochmals 5 Minuten ziehen lassen, nicht mehr kochen.

Mit Dill servieren.

Currywurst

Zutaten:

Sambal Olek

Bratwust Fein

Curry

Paprikarosenscharf

Pfeffer

Ketchup

Gewürzketchup

Senf

Zubereitung:

Zunächst die Feine Bratwurst anbraten und danach in kleine Stücke schneiden.Das ganze mit Ketchup und Gewürzketchup(ich nehme Hela) vermischen. Soviel wie ihr wollt,das liegt daran wieviel Sosse ihr haben wollt!

Das ganze mit Curry,Paprika vermischen und weiterhin kochen lassen. Auch ein wenig Sambal Olek ist nicht verkehrt aber kein muss.Senf ca 1TL hinzugeben!

Alles schön kochen lassen und ihr habt eine sehr leckere Currywurst

Fischfilets auf Wiener Art

4 fischfilets

Zitronen

Salz

Fett

1/8 l saure Sahne

50 g Speck

50 g Gurken

10 g Kapern

1 EL Senf

Parmesan

Die Filets salzen und mit Zitronensaft beträufeln. Ein Filet in eine gefettete Kasserrolle legen, mit saurem , gut versprudelter Sahne übergießen und mit Speck, Gurken und Kapern belegen.Dann das zweite und dritte Filet darauflegen die alle wie das erste behandelt wurden. Als Abschluß das vierte Filet daraufgeben, mit Saurer Sahne übergießen, ebenfalls mit Speck, Gurken und Kapern belegen und außérdem mit geriebem Parmesan bestreuen. Das Ganze 1/2 Stunde im Rohr backen.

Königinnenpastetchen

1 Suppenhuhn

Wurzelwerk ( zb. Möhren, Sellerie uvm.)

200 g Champignons

60 g Butter

60 g Mehl

1 Eidotter

2 El Sahne

1 Zitrone

Butterteig aus dem Kühlregal

Das Huhn mit Wurzelwek kochen, das Fleisch nacher auslösen und in kleine Würfel schneiden, ebenso die Champignons, die mit etwas Zitronen und Hühnersuppe gedünstet werde. Eine Mehlschwitze aus 60 g Butter, 60 g Mehl herstellen und mit Hühnersoße aufgießen. Einige Zeit kochen lassen, mit 1 Dotter und 2 Löffel Sahne legieren und das Fleisch und die Champignons in die Sauce mischen. In heiße Pasteetchen einfüllen. In dieses Rafout kann man Bries, Hahnenkämme, Farcenockerln und anderes geben.

Marmorkuchen

Zutaten
250g Mehl
250g Butter
250g Zucker
250g Eier (ca. 4-5 je nach Größe)
100g Kakaopulver

Zubereitung
1. Eier trennen
2. Eigelb, Butter und ungefähr die Hälfte des Zuckers schaumig schlagen
3. Mehl dazugeben und noch ein wenig rühren
4. Eiweiß und den restlichen Zucker zu Eischnee schlagen
5. Eischnee unter den Teig heben
6. Teig halbieren
7. eine Hälfte mit dem Kakaopulver verrühren
8. eine Hälfte in eine gefettete Königskuchenform geben und glattstreichen
9. andere Hälfte darübergeben
10. mit einer Gabel mehrmals Teig durchstechen und dadurch vermischen
11. Teig glattstreichen
12. bei 180 Grad ca. 50 min. backen

Marzipan-Frucht-Ostereier

Zutaten für den Teig
500g Mehl
300ml lauwarme Milch
20g Hefe
100g Zucker
50g Butter
Salz

Zutaten für die Füllung
200g Marzipan-Rohmasse
100g getrocknete Früchte

Zutaten zum Dekorieren
200g Puderzucker
Lebensmittelfarbe

Zubereitung
1. Mehl, Milch, Hefe, Zucker, Butter und eine Prise Salz zu einem Hefeteig verkneten
2. ca. 30 Minuten gehen lassen
3. Zeig in 24 gleiche Teile aufteilen
4. getrocknete Früchte zerkleinern (möglichst klein schneiden)
5. Früchte mit Marzipan verneten
6. Marzipanmasse in 24 gleiche Teile aufteilen
7. Marzipanstücke zu Kugeln formen
8. Hefeteigstücke zu Kugeln formen und flachdrücken
9. eine Kugel Marzipan auf je eine Kugel Hefeteig und mit dem Teig umhüllen
10. zu Eiern formen
11. bei 180 Grad ca. 20 min. backen

Dekorieren
1. Puderzucker mit etwas Wasser glattrühren
2. Puderzucker aufteilen, damit Einzelmassen mit Lebensmittelfarbe versetzt werden können
3. jedes Ei einfarbig einstreichen (ruhig in unterschiedlichen Farben)
4. nach Trocknen mit anderen Farben verzieren

Tipp
Wenn man Zuckerguss in einen Gefrierbeutel gibt und unten eine kleine Ecke abschneidet, kann man damit auch in feinen Linien zeichnen.


Seite 30 von 226« Erste...1020...2829303132...405060...Letzte »