Joghurt-Eiscreme

75 g ungeschwefelte Rosinen
5 cl Cognac
3 Eier
40 g  Zucker
1 Tl. Vanillinzucker
300 g Joghurt
275 ml Schlagsahne

Sauce
25 g  Butter
60 g  Zucker
125 ml trockener Weißwein
1 Eßl. Zitronensaft
50 g  ungeschwefelte Rosinen

Zum Garnieren
40 g  gehackte Walnusskerne

Für das Eis die Rosinen 6 Stunden in Cognac ziehen lassen.

Eier mit Zucker und Vanillinzucker schaumig schlagen und den Joghurt unterheben.
Schlagsahne schlagen und ebenfalls unterheben. Die Masse im Gefriergerät 1 Std. kühlen, dann die eingeweichten Rosinen untermengen und weitere 1 1/2 Stunden kühlen.
Dabei alle 30 Minuten kräftig durchrühren.
Die gefrorene Masse in einer runden Schüssel von etwa 1 1/2 l Inhalt festdrücken und mindestens weitere 2 Stunden gefrieren.
Dann die Schüssel aus dem Gefriergerät nehmen und das Eis bei Zimmertemperatur während der Zubereitung der Sauce stehen lassen.

Für die Sauce Butter und Zucker unter Rühren erhitzen, bis die Masse karamelfarben ist.
Wein, Zitronensaft und Rosinen dazugeben und unter Rühren 3 Minuten erhitzen.

Das Eis auf eine große Platte stürzen und mit Walnusskernen bestreuen. Die Sauce dazu servieren.
Das Eis wie eine Torte in Stücke geschnitten servieren.

Zum Stürzen des Eises ein Küchentuch in heißes Wasser tauchen, auswringen und um die Schüssel legen, bis sich das Eis aus der Form löst.

Keine Kommentare

Kommentieren





Seite 1 von 11