Schweinebraten in Wein

1 kg Schweinebraten

1 Zwiebel kleingehackt

1 Möhre grob zerkleinert

1 El Mehl

etwas Brotrinde

1 Glas Weißwein

1/2 Tasse Madeira

Salz, Pfeffe, Zitrone

Die obere Schwarte mit dem Messer Gitterformen einschneiden. D ie andere Seite mit Salz und Pfeffer einreiben. Mit der Schwarte nach oben ca 30 Minuten zugedeckt garen lassen.

Danach den Braten wenden.  Zwiebel und Möhre und 4 Scheiben Zitrone hinzugeben. 1 Stunde schmoren lassen, dann bei 250 grad 12 Minuten im Backofen bräunen.

Braten herausnehmen

Sauce durchsieben und mit dem verrühreten Mehl andicken.

Dann mit Salz, Pfeffer und Madeira würzen.

Steaks „Cuba“

4 Filetsteaks

Öl

Salz, Pfeffer

1 kl. Zuckermelone

30 gr Butter

1 Kl. Dose Mandarinen

1/10 l Rum

Die Steaks mit Öl einreiben und 40 Minuten ziehen lassen.

In der Pfanne sehr heiz von beiden Seiten 4-6 Minuten braten.

Dann Salzen und Pfeffern, warm stellen.

Die Zuckermelone würfeln, in heißer Butter mit Mandarinen und Rum erhitzen. Die Steaks mit den Früchten umlegen.

Lungenbraten gefüllt

Das Rezept ist für 6 Portionen

1 kg Lungenbraten

300 gr Gansleber

100 gr Champignons

1 Zwiebel

Paprika

Öl

Salz und Pfeffer

Den Lungenbraten an der Seite aufschneiden, damit eine Tasche entsteht. Salzen, Pfeffern und von beiden Seiten anbraten. Geschnittene Champignons und Zwiebel mit Öl anrösten, salzen, pfeffern und auf das gebratene Fleisch verteilen.. Die Gansleben in Scheiben schneiden und ebenfalls auf den Braten legen.

Diesen nun zusammenrollen und fest binden, nochmals salzen und pfeffern. In heißen Rohr stellen und 20 Minuten weiterbraten. Das Fleisch vom Lungenbraten muss rosig „englisch“ gebraten sein. In dicke Scheiben schneiden, mit Saft umkränzen und mit Gemüse garnieren.

Borschtsch

1  Huhn

1 kg Rindfleisch

1 kg rote Rüben

1 kl. Wirsingkohl

2 gr. Zwiebeln

2 Bd. Suppengemüse

1 Lorbeerblatt

Pfeffer

1 Knoblachzehe

1/4 l saure Sahne

6 Schweinswürstchen

Das Besondere an Borschtsch sind die gegorenen Rüben, die der Suppe den eigenwartigen Geschmack geben. Die Rüben werden geschält  und in Stücke geschnitten, knapp mit Wasser bedeckt und 6-8 Tage lang  vor Gebrauch aneinen warmen Ort gestellt, bis sich der Gärungsprozeß eingestellt hat. Es bildet Schaum.

Fleisch und Huhn mit 2 l Wasser und zugegebenen Gewürzen ca 1 1/2 Stunden kochen lassen, dann das kleingehackte Gemüse untergeben. Fleisch und Huhn herausnehmen , kleinschneiden und wieder der Suppe beigeben. Roten Rübensaft hinzugeben und soviel Flüssigkeit das insgesamt 3 l erreicht sind. 6 Schweinswürstchen in der Suppe erwärmen. Bei Tisch wird zur Suppe eiskalte saure Sahne gereicht

joule etwa 22040 kalorien etwa 5250

Tomatensuppe Klar

250 gr Suppenfleisch vom Rind mit Knochen

375 gr Tomaten

1 Zwiebel

Salz, Zucker Basilikum, Zitrone

Suppenfleisch mit der geschnittenen Zwiebel etwa 90 Minuten leicht kochen.

Die in Stücke geschnittenen Tomaten in die Brühe geben und 10 Minuten kochen. Durch ein Sieb passieren. suppe nochmals erhitzen und mit den Gewürzen abschmecken. Zum schluß mit feingeschnittenem Basilikum überstreuen.

Kartoffel-Eier-Auflauf

4 Portionen

600 g  Kartoffeln
2 Äpfel
4  Möhren
1 Zwiebel
50 g  Walnusskerne
150 ml Sahne
3  Eier
Salz
Pfeffer
Zimt
20 g  Butter

Kartoffeln, Äpfel, Zwiebel und Möhren schälen. Die Möhren raspeln, das restliche Gemüse in dünne Scheiben schneiden.
Die Kartoffelscheiben in leicht gesalzenem Wasser ca. 10 Min. kochen
Backofen auf 170Grad vorheizen.
Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen. Nun abwechselnd Kartoffeln, Zwiebel, Möhren und Äpfel hineinschichten und würzen. Die letzte Apfelschicht mit etwas Zimt bestreuen.
Die Eier mit der Sahne verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und über den Auflauf geben.
Walnusskerne daraufgeben und den Auflauf im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad ca. 40 Min. backen.

Cassoulet mit roten Bohnen

4 Portionen

500 g  Kidneybohnen
300 g  Auberginen
2  Knoblauchzehen
2 Zwiebeln
3 Eßl. Paniermehl
1/2 Tl. Bohnenkraut
2 Tl. Instant-Gemüsebrühe
Olivenöl

Die Kidneybohnen werden mit dem Bohnenkraut zum Kochen gebracht und mit der Instant-Brühe gewürzt.
Die Auberginen waschen und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.
Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln.
Öl in der Pfanne erhitzen und die Auberginenscheiben goldbraun braten und anschließend auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
Die Zwiebeln und den Knoblauch mit etwas Salz bestreuen und so lange braten bis sie glasig sind.
Nun die Kidneybohnen abgießen, in eine Form geben, die Zwiebel und den Knoblauch darauf verteilen und mit den Auberginenscheiben belegen.
Das Paniermehl in ein wenig Öl braten und auf den Auberginen verteilen.
Im vorgeheizten Backofen auf 200 Grad ca 30 Minuten backen.

Mitternachtssuppe

4 Portionen

500 g  Rindergulasch
4  Zwiebeln
1 – 2 Chilischoten
4 Eßl. Öl
70 g  Tomatenmark
Salz
schwarzer Pfeffer
Paprika edelsüß
1/4 l  trockener Rotwein
3/4 l  klare Brühe, Instant
1  Lorbeerblatt
1 Dose geschälte Tomaten (370ml)
160 g  Silberzwiebeln aus dem Glas

Öl erhitzen und das Fleisch darin rundherum anbraten.
Die Zwiebeln schälen, halbieren, in dünne Scheiben schneiden, dem Fleisch hinzufügen und kurz mit anrösten.
Die Chilischoten entkernen, in kleine Stücke schneiden und ebenfalls kurz mit anrösten.
Das Tomatenmark einrühren und alles gut durchschmoren. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.
Rotwein, Brühe, Lorbeer und Tomaten mit Saft zufügen. Die Suppe einmal aufkochen lassen dann bei kleiner Hitze zugedeckt etwa 1,5 Stunden garen.
Silberzwiebeln abtropfen lassen. 5 Min. vor Ende der Garzeit in die Suppe geben. Nochmals alles pikant abschmecken.

Gänsebraten

Zutaten

5kg Gans
Salz
Pfeffer
500g Äpfel
Butter
40g Rosinen
40g Korinthen
250ml Wasser
1kg Rotkohl
4El Gänsefett
6El Essig
Zucker
1 Zwiebel
1Lorbeerblatt
3 Gewürznelken
200g Maronen
1/4l heiße Fleischbrühe

Zubereitung

GänsebratenGans säubern, salzen und pfeffern. Geschälte Äpfel in viertel schneiden und in der Pfanne mit etwas Butter andünsten. Rosinen und Korinthen überbrühen und mit in die Apfelmischung geben. Mit dieser Mischung die Gans füllen und zunähen. In einen Bräter legen und das ganze 10 Minuten im Backofen bei 225 Grad braten, ab und zu mit Wasser übergießen. Auf 200 Grad drosseln und weitere 2 1/2 Stunden braten, zwischendurch regelmäßig mit Bratensud oder heißem Wasser begießen.
Rotkohl in Streifen schneiden und mit Gänsefett anrösten. Wasser und Essig angießen, mit Salz und Zucker würzen. Zwiebel mit Lorbeerblatt und Nelken spicken und in den Kohl geben. den Kohl Ca. 1 Stunde garen, allerdings nach 20 Minuten nehme ich die Zwiebel wieder raus. Maronen Kreuzweise aufschlitzen und 15 Minuten im Heißen Wasser kochen, dann schälen. Zucker in der restlichen Butter karamellisieren. Maronen und Fleischbrühe zugeben, die Maronen in 15 Minuten garen. Die fertige Gans in Alufolie einpacken und 15 Minuten ruhen lassen, dann erst tranchieren.

Gefüllte Putenkeulen

1 Putenkeule, 1kg
250g Champignons
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
150g Butter
1 Bund Petersilie
1 Ei
2El Semmelbrösel
1TL Curry
4 Schalotten
1/4l Starken Rotwein
4EL Rotweinessig
1 Prise Zucker

Zubereitung

Aus der Putenkeule den Knochen lösen und das Fleisch richtig flach klopfen. Knoblauch und Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und in Butter anbraten, grobgehackte Pilze zugeben bis dies gut eingekocht ist und erkalten lassen. Petersilie grob hacken mit dem Ei und Semmelbrösel unterrühren und nach Geschmack Salzen und Pfeffern.

Das Fleisch damit bestreichen und aufrollen mit Spiekern zusammen spicken. 1/3 der Butter schmelzen, mit Curry, Salz und Pfeffer würzen und damit das Fleisch von außen bestreichen. Den Braten 1 1/4 Std. im Backofen bei 200 Grad Garen lassen. Dabei Wasser angießen.

In Alufolie das Fleisch wickeln und warm stellen. Schalotten würfeln, im Bratensud andünsten, Wein und Essig dazu gießen und einkochen lassen. Restliche Butter in Flöckchen mit unterrühren und nicht mehr kochen lassen. mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.


Seite 1 von 22612345...102030...Letzte »